Hypnose
Scroll

Hypnose

Als ehemalige Psychoanalytikerin bin ich fasziniert, wie ich dank Omnihypnose in 2-3 Stunden unzählige Therapiestunden ersetzen kann. Störungen werden auf die unbewusste Ursache zurückgeführt und in bewusster Zusammenarbeit mit dem Patienten bearbeitet (Traumen, Ängste, Depressionen, Phobien, Essstörungen, usw.)

Was ist Hypnose?
Hypnose ist ein natürlicher Zustand, den alle Menschen kennen. Wir erleben ihn mindestens 2 Mal pro Tag. Kurz vor dem Aufwachen und kurz vor dem Einschlafen, wenn wir in die Alpha Phase kommen.
Es ist einfach in die Hypnose zu gehen. In diesem Zustand fühlt man sich wunderbar entspannt, und gleichzeitig geistig völlig wach und präsent.

Anwendungsgebiete

• Burnout
• Schlafstörungen
• Depression
• Ängste und Phobien
• Blockaden
• Traumabewältigung
• Konzentrationsschwächen
• Nervöse Ticks & Zwänge
• Abnehmen / Gewichtskontrolle
• Essstörungen (Bulimie, Anorexie)
• Raucherentwöhnung / Rauchstopp
• Alkoholabhängigkeit
• Spielsucht
• Schmerzen und Krämpfe
• MultipleSklerose(MS)
• Fibromyalgie
• ADS / ADHS
• Allergien
• Migräne
• Leistungssteigerung im Sport
• Stottern, Nägelkauen, Zähneknirschen
• Sexualität allgemein, Impotenz
• Fertilität
• Geburtsvorbereitung
• Rückführungen

usw.

Wie funktioniert Hypnose?

Probleme entstehen meistens im Unterbewusstsein. Aber unser Bewusststein hat einen Schutz gebaut, damit störende unbewusste Gedanken und Emotionen nicht im Vordergrund kommen. Im Hypnose Zustand wird dieser „kritische Faktor“ umgegangen, das Bewusstsein wird teilweise zurückgedrängt und das Unterbewusstsein tritt in den Vordergrund. So können wir gemeinsam die gewünschte Veränderungen herbeiführen.
Die Hypnose ist wissenschaftlich belegt und immer neue Studien beweisen deren Wirksamkeit. Epigenetik/Neuron-Flexibility – die Beeinflussung unserer Gene und Synapsen im Hirn, auch im Alter, bringt ebenfalls immer neue Erkenntnisse zu Tage. Früher dachte man, dass viele Merkmale eines Menschen einfach angeboren wären. Die Wissenschaft ist je länger je mehr davon überzeugt, dass wir einen viel grösseren Einfluss auf unser tägliches Leben haben, als wir bisher glaubten. Ausser den körperlichen Merkmalen, so ist der Rest sehr gut veränderbar. Wenn der Wunsch nach Veränderung da ist, so kann diese Veränderung mit der Unterstützung der Hypnose erzielt werden.

Ist Hypnose gefährlich?
Es gibt viele Irrtümer. Propagiert werden sie vor allem durch Unwissen, Filmen, Bücher und Bühnenhypnose.
In der Hypnose sind Sie alles andere als willenlos. Eine Aussage, eine Suggestion des Hypnosetherapeuten, die Sie als falsch empfinden, wird verworfen und hat keinen Einfluss auf Sie. Wenn der Therapeut einen Befehl geben würde, der konträr zu Ihren eigenen Ethik, Moral oder Religion wäre, würden Sie sofort abbrechen, aufstehen und gehen. Sie würden nie etwas tun, das sie nicht tun wollen, auch keinen Geheimnis verraten, den Sie nicht auch unter normalen Umständen erzählen würden.
Bis jetzt ist auch noch jeder Mensch, der hypnotisiert wurde, wieder „aufgewacht“.

Wie ist der Ablauf einer Hypnosetherapie?
Ich bitte Sie vor der Sitzung, in meinem Home Page sorgfältig zu lesen, was ich zur Hypnosetherapie geschrieben habe. Schreiben Sie ev. Ihre Fragen.

Sitzung
1. Vorgespräch: Zuerst können Sie alle Fragen stellen, die Sie noch zur Hypnose und Hypnosetherapie haben sollten. Es ist sehr wichtig, dass jeder Zweifel angeschaut wird.

2. Anamnese. Formulierung der Ziele und Erwartungen des Klienten: Nach einer sorgfältigen Anamnese, klären wir Ihre Erwartungen. Was soll das Resultat sein?

4. Einleitung/Herbeiführung Hypnose und Vertiefung: Ca. 1 - 7 Minuten

5. Eigentliche Hypnosetherapie: Ca. 30 - 75 Minuten, je nach Thema

6. Auflösen der Hypnose

7. Sofern notwendig – Nachgespräch

Für einen Ersttermin sollten Sie also bis zu 3 Stunden einrechnen.
Es kann sein, dass ein Zweittermin notwendig wird, speziell wenn diverse Themen abgearbeitet werden sollen (i. e. Rauchen und Abnehmen oder Stimmungsschwankungen und Rauchen).
Normalerweise, wenn der Klient in eine tiefe Hypnose ging und die Hypnosetherapie intensiv verlief, braucht es oft keinen zweiten Termin für dasselbe Problem.
Es ist trotzdem wichtig zu verstehen, dass kein seriöser Hypnosetherapeut irgendwelche Heilversprechen abgibt - diese bekommen Sie auch von einem Arzt nicht.

Kann ich den Erfolg einer Therapie beeinflussen?

JA! Und wie!
Nur wenn Sie persönlich bereit sind, sich auf die Methode einzulassen, werden Sie die Erfolge erzielen, für welche Sie in die Therapie kommen. Es ist von grossem Vorteil, wenn Sie bereits vorher so präzise wie nur möglich für sich selbst formulieren, wie genau Ihr persönliches Ziel in Bezug auf das zu bearbeitende Thema aussieht. Machen Sie sich Notizen zu diesen Zielen.

Was kostet eine Hypnosetherapie?

Die Stunde kostet 150.00 CHF

Wollen Sie noch mehr wissen?

Auf www.hypnose.net & www.omnihypnosis.net finden Sie generell weitere Informationen rund um die Hypnose,